disclaimer

Hier geht es zur Startseite der Homepage

Zitronen-Mandarinen-Torte

Zutaten:

für den Mürbteig:

für den Biskuit: für die Füllung und zum Verzieren:


Zubereitung:
Die Zutaten für den Mürbteig zu einen Teig kneten und kühl stellen.
Für den Biskuit die Eier trennen. Aus Eiweiß und Zucker zu Eischnee schlagen. Zuerst das Eigelb und dann das Mehl, die Kartoffelstärke und das Backpulver unterheben. Eine Springform einfetten und den Biskuitteig in die Form geben. Den Biskuit bei 180 °C backen, bis er goldgelb ist. Danach sofort die Kanten mit einen Messer lösen. Den Biskuitboden abkühlen lassen und aus der Form lösen.
Danach den Mürbteig in die gefettete Springform gleichmäßig ausrollen. Diesen bei 180°C backen, bis auch er goldgelb ist. Den Teig abkühlen lassen von der Form lösen.
Auf den Mürbteigboden das Johannisbeergelee verteilen. Dann den Biskuit einmal durchschneiden. Den ersten Biskuitboden auf den Mürbteig mit Johannisbeergelee legen. Diesen Biskuitboden mit Blutorangenlikör tränken. Danach einen Tortenring um die darum legen.
Die Mandarinen gut abtropfen lassen.
Den Zitronensaft mit den Mandarinensaft auf 125 ml auffüllen, das Ganze mit 60 g Zucker erhitzen und darin die eingeweichte Gelatine auflösen.
400 g Sahne gut steif schlagen, diese in den gelierenden Saft unterheben. Dann noch 2/3 der Mandarinen in dieser Masse unterheben. Jetzt die Masse in den Tortenring geben, den zweiten Biskuitboden aufsetzen und die Torte mindestens 5 bis 6 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Danach die restlichen 400 g Sahne gut steif schlagen. Den Tortenring von der Torte lösen. Die Sahne oben auf der Torte und an den Rand geben und glatt streichen. Zum Schluss noch oben auf der Torte einen Ring mit den restlichen Mandarinen legen.