disclaimer

Hier geht es zur Startseite der Homepage

Einführung

Allgemeines

Die technische Entwicklung führt nicht nur zur Spezialisierung, sondern auch zu Gemeinsamkeiten, wie sie in der Automatisierungstechnik zu finden sind.

Durch diese Technik kann der Mensch von eintönigen und immer wiederkehrenden Prozessen entlastet werden. Damit übernimmt die Technik zum Großteil die Produktionsarbeit des Menschen. Das ist erst mal eine sehr gute Sache, da es auch möglich ist körperlich schwere Arbeit und Arbeit die gesundheitlich schädlich oder bedenklich ist, von Maschinen ausführen zu lassen.

In den Prozess der zur Entwicklung der Automatisierungstechnik hat ist über die Hantierung (Werkzeuge die der Mensch einsetzt; Teile der Arbeit und der Gesamte Arbeitsprozess laufen nicht selbstständig ab) und Mechanisierung (Maschinen übernehmen einen Teil der Arbeit, dass der Mensch von Teilprozessen der Arbeit, die körperlich schwer, gesundheitsschädlich und/oder zeitaufwendig sind entlastet wird) zur Automatisierung( Maschinen übernehmen selbstständig ganze Arbeitsprozesse, sie werden auch für geistige Arbeiten eingesetzt, die fest innerhalb bestimmter Routinen abläuft) immer weiter fort.

Die Automatisierungstechnik entwickelt sich immer schneller. Und es werden alle Möglichkeiten, die die technische Entwicklung bietet eingesetzt.

Der besondere Anreiz für Betriebe diese Technik einzusetzen besteht in der Einsparung von Arbeitszeit, die sich infolge des Lohnes und der Lohnnebenkosten, auf das Ergebnis des Betriebes niederschlägt. Durch diese Entwicklung sinkt der Anteil der menschlichen Arbeit an der Produktion und die Preise für die Produkte Können sinken. Diese niedrigen Preise können nur noch Betriebe erzielen, die automatisieren.

Die Arbeiten, die der Mensch an diesen automatisierten Anlagen verrichtet, sind hoch qualifiziert, und diese Arbeit verlangt von den Menschen eine ständige Weiterbildung, um nicht den Anschluss, an dieser technischen Entwicklung zu verlieren.

Da die automatisierte Produktion die Arbeit für Menschen übernimmt, die nicht so hoch qualifiziert sind, hat und führt diese Entwicklung auch zu großen Problemen auf den Arbeitsmarkt und im sozialen Bereich. Diese beiden Probleme zu lösen ist eine der wichtigsten Aufgaben für unsere Zeit. Ansonsten glaube ich , dass der soziale Frieden nicht mehr lange bestehen wird. Diese letzten Gedanken sollen nicht als Argument für weniger Automation herhalten. Nur wer das übersieht, schätzt die Gefahr, die in sozialen Konflikten schmoren kann, in meinen Augen nicht richtig ein. Die Leute, die die Macht und das Geld besitzen, müssen um sich an dieser Lösung beteiligen, nicht nur wegen der anderen Leute, sondern für sich selbst.


Technisches Wesen der Automatisierung


Bis zum Beginn der Automatisierungstechnik war der Mensch unmittelbar mit dem Produktionsprozess verbunden. Er war der Kontrolleur des Prozesses von der Erfassung von Messwerten über die Erfahrung, in wie weit notwendige Verstellungen notwendig sind, bis hin zur notwendigen Verstellung z.B. an Ventilen.

Diese Arbeit wird in zunehmenden Maße von Automatisierungsgeräten übernommen.

Hier ein Beispiel: Bei der Ammoniakherstellung kann das chemische Gleichgewicht durch Veränderung von Druck und Temperatur verschoben werden.

Chemische Formel der Ammoniakherstellung: N2 + 3 O2 ↔ 2 NH3

Dieser Prozess läuft gleichzeitig als Synthese des Ammoniak und des Zerfalls vom Ammoniak ab. Bei 200°C und 200 bar erhält man 87 Vol% Ammoniak; bei 400°C und 30 bar nur 10 Vol%.
Hier wird deutlich wie entscheidend den Parametern bei den kontinuierlichen Produktionsprozess sind. Hier lag die Arbeit des Menschen darin, den Produktionsprozess zu überwachen (durch Messung der Temperatur und Druck), die Messergebnisse zu verarbeiten (an Hand von Erfahrungen und den technischen Zusammenhängen die notwendigen Verstellungen an den Ventilen zu ermitteln), um dann die entsprechenden Verstellungen vorzunehmen (die Ventile entsprechend zu verstellen).

Diese Arbeit von der Messung, der Ermittlung der notwendigen Veränderungen und der Betätigung der Stellglieder können Automatisierungsgeräte übernehmen. Diese sind in der Regel genauer wie der Mensch, und durch die Konstanz in der Ammoniaksynthese kommt es auf Grund der geringeren Abweichungen vom Sollwert zu höheren Ausbeuten an Ammoniak. Das Betriebsergebnis steigt.